Die Jugend besser einbinden || Matthias Knaak Die Jugend besser einbinden

Es war eine gute Idee: Wir binden die Jugendlichen als Berater in die politischen Entscheidungen des Bautzener Stadtrates ein. Nach einigen Jahren Erfahrung müssen wir aber feststellen, dass das bisherige Modell des Bautzener Jugendbeirates in dieser Form nicht funktioniert. Es finden sich nicht genug Jugendliche aus Bautzen, die in dem Gremium mitarbeiten.

Dennoch bleibt es auch eine gute Idee: Mit einem neuen Konzept will ich als Oberbürgermeister erneut versuchen, die Jugend einzubinden. Dabei muss auch Jugendlichen außerhalb von Bautzen die Chance auf Beteiligung eingeräumt werden, wenn sie Bautzener Einrichtungen besuchen. Sie gehören ebenso zum Leben in unserer Stadt.