Thema Asyl || Matthias Knaak Thema Asyl

Die Konflikte der Welt führen immer mehr Asylsuchende und Flüchtlinge nach Europa, nach Deutschland und am Ende auch nach Bautzen. Auch wenn ich mir sehr wünsche, dass die Auseinandersetzungen in den Herkunftsländern friedlich gelöst werden - die aktuellen Entwicklungen geben da wenig Anlass zur Hoffnung. In Bautzen werden daher weiter Menschen eine sichere und angemessene Unterbringung benötigen.

Für die Zeit ihres Aufenthaltes sind sie auch in unsere Gemeinschaft einzubinden. Ich danke allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich bereits jetzt in die soziale Begleitung und Betreuung ehrenamtlich einbringen! Gleichzeitig bitte ich Sie alle, an dieser Aufgabe aktiv mitzuwirken! Nicht nur unsere Gemeinschaft vor Ort wird davon profitieren, sondern meiner Überzeugung nach auch jede und jeder Einzelne, der sich hier engagiert!

Wichtig ist mir dabei allerdings auch eine klare und gemeinsame Arbeit und Kommunikation zwischen Land, Landkreis und Kommunen. Die konkreten Unterbringungslösungen in den Städten und Gemeinden müssen offener und frühzeitig kommuniziert werden; die Ängste und Befürchtungen der Einwohner sind ernst zu nehmen und bei Entscheidungen mit zu berücksichtigen.