Wirtschaft stärker fördern || Matthias Knaak Wirtschaft stärker fördern

Das wichtigste Fundament für all unser Tun und Handeln, für die Bewahrung unseres hohen Standards und für alles, was wir uns leisten können, ist die gesunde Haushalts- und Wirtschaftslage unserer Stadt. Ich will gemeinsam mit Stadtverwaltung und Stadtrat mit einer vorausschauenden Wirtschaftspolitik und einer an den Bedürfnissen und der Qualität orientierten Haushaltsführung garantieren, dass dies auch in Zukunft unser starkes Standbein bleibt.

Wir müssen offene Ohren für die Belange der Firmen und Gewerbetreibenden haben – sie haben einen Anspruch darauf wertgeschätzt und wo immer möglich unterstützt zu werden.

Mit seinem Mix an unterschiedlichen Branchen ist Bautzen wirtschaftlich gut aufgestellt. Firmen erwirtschaften Umsatz, bieten Arbeitsplätze und tragen mit ihren Gewerbesteuern zu den städtischen Leistungen bei. Die Wirtschaft ist stark, aber es gibt keine Garantie, dass es so bleibt. Seit einigen Jahren sinken die städtischen Einnahmen aus der Gewerbesteuer.

Deshalb müssen wir einerseits ortsansässige Unternehmer stärker unterstützen, und andererseits unsere Anwerbepolitik verstärken und mehr Firmen nach Bautzen holen.

Jammern hilft nichts - wir müssen in den kommenden Jahren hart an die Arbeit gehen, um unser Niveau zu halten!

Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus soll daher künftig ein noch stärkeres Augenmerk gelten. Diese zukunftsweisenden Aufgaben, ebenso wie die Themenbereiche Bildung, Soziales und Sport möchte ich künftig wirksamer miteinander verknüpfen. Hier sehe ich Potential für stärkere Partnerschaften und Kooperationen.

Die Vorzüge der Stadt und ihre Wirtschaftskraft sollen noch stärker bekannt gemacht werden. Für eine gute Entwicklung der Wirtschaft muss die notwendige Infrastruktur vorgehalten werden. Dazu zähle ich auch ausreichend Flächen für weitere Firmenansiedlungen.